Shadowgun DeadZone (App Store-Link) ist Mitte November im App Store erschienen und hat nun ein zweites Update erhalten.

Der Download des 145 MB großen Spiels ist weiterhin kostenlos und kann auf iPhone und iPad getätigt werden. In Version 1.1.0 gibt es ab sofort zwei neue Karten sowie neue Waffen, die zusätzlich verbessert werden können. Ebenfalls neu ist der Chat, der sich im Hauptmenü befindet, um sich mit anderen Spielern austauschen zu können.

Des Weiteren ist das maximale Level jetzt auf 50 erhöht worden und man kann mit Gangs, dazu lädt man Freunde ein, gegen andere Gruppen spielen. Natürlich haben die Entwickler auch im Hintergrund gearbeitet, so dass beispielsweise die Probleme mit dem VoiceChat behoben wurde.

Wer Shadowgun DeadZone noch nicht kennt: Zur Verfügung stehen zwei Spielmodi: Deathmatch und Zone Control. Im erst genannten Modus spielt jeder gegen jeden und in Zone Control spielen zwei Mannschaften gegeneinander. Gesteuert wird üblicherweise über zwei virtuelle Buttons, zusätzlich kann man schießen, sprinten und nachladen.

In jedem Spielmodi gibt es unterschiedliche Karten und insgesamt bis zu zehn spielbare Charaktere. Seinen eigenen Soldaten kann man mit dem gesammelten Geld mit besseren Waffen, mehr Granaten und weiteren Items ausrüsten. Außerdem kann man sein Konto zu einem Premium-Account upgraden: hier bekommt man 50 Prozent mehr Geld und Erfahrungspunkte, einen Sprachchat und eine Premium-Server-Verbindung.

Insgesamt ist Shadowgun DeadZone ein guter Online-Shooter, allerdings hat man man anfangs eher weniger Chancen, da erfahrene Spieler überlegen sind. Mit ein wenig Übung und eventuellen In-App-Käufen kann man das Ruder aber an sich reißen.

View original article: 

Shadowgun DeadZone: Action-Shooter mit neuen Inhalten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>