Wenn eine neue Foto-App den Store erreicht, werde ich persönlich immer hellhörig.

Leider gibt es auch jede Menge Programme im App Store, die aufgrund mangelnder Qualität und fehlender Funktionen kaum brauchbar sind. Schade, mag man sich manchmal fragen, dass es keine All-In-One-App gibt, die einfach ALLES kann – von Fotos und Videos aufnehmen, bis hin zur Bearbeitung und Anwendung von Filtern, und das alles natürlich noch in sehr guter Auflösung.

Nun, einen vielversprechenden Kandidaten haben wir mit KitCam ausfindig gemacht. Die Applikation für iPhone und iPod Touch kann seit einigen Tagen für 1,79 Euro heruntergeladen werden, und benötigt 45,4 MB eures Speicherplatzes. Entwickelt wurde KitCam (App Store-Link) von GhostBird Software, einem Developer-Team, das sich auch schon für die App PhotoForge verantwortlich zeigte.

KitCam vereint eine lange Liste an Foto- und Videofunktionen in einer einzigen App. Neben einem Standard-Modus zum Aufnehmen von Fotos und Videos gibt es auch einen Stabilizer-Modus, Time Lapse-Funktionen, Mehrfachbelichtungen, einen Selbstporträt-Modus sowie eine Möglichkeit, mehrere Fotos in einem Rahmen unterzubringen.

Daneben können zur Aufnahme verschiedene Retro- und Effekt-Filter hinzugeschaltet werden, die direkt in einer Live-Ansicht während der Aufnahme zu sehen sind. Dazu zählen 10 Linsen, 24 Filme und 15 Rahmen, die miteinander kombiniert werden können. Während der Aufnahme ist es möglich, Einfluss auf den Weißabgleich zu nehmen, oder auch den Fokus unabhängig von der Belichtung zu setzen. Eine Gesichtserkennung, verschiedene Foto- und Videoformate, ein Low Light Boost (nur fürs iPhone 5) und eine optionale Videostabilisierung (ab iOS 6) gehören zu den Standards dieser App.

Nach dem Anfertigen von Fotos können diese noch nachträglich verändert werden. Dazu stehen in der App-eigenen Galerie noch weitere Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung: Automatische Verbesserung, Kontraste, Sättigung, Zuschneiden, Weißabgleich, Helligkeit und Schärfen sind nur einige der Optionen, die dem Fotofreund helfen, das beste aus den eigenen Shots heraus zu holen.

Damit all die Arbeit nicht durch schlechte Auflösungen wieder zunichte gemacht wird, bietet KitCam die jeweils bestmögliche Auflösung, die das eigene Gerät unterstützt. Auf meinem iPhone 5 konnte ich so Videoaufnahmen in 1080p (Full HD) machen, und meine quadratischen Testfotos wurden mit 2.448 x 2.448 Pixel gespeichert.

Wer seine Werke dann noch gerne mit der großen weiten Welt teilen möchte, findet eine große Auswahl von sozialen Netzwerken, Fotodiensten oder Datenwolken. Dropbox, Facebook, Twitter und Flickr sind nur einige der unterstützten Dienste. Wir jedenfalls sind sehr positiv überrascht von dieser App und können sie allen Foto- und Videofans, die ein hochwertiges Gesamtpaket auf ihrem iDevice benötigen, beruhigt weiterempfehlen. Nicht weiterempfehlen können wir die optionalen In-App-Käufe: Die jeweils drei Extra-Linsen, -Filme oder -Rahmen sind überteuert und bieten nicht viel neues – darauf kann man getrost verzichten.

Link: 

KitCam: Neue iPhone-Empfehlung kombiniert hochwertige Foto- und Videoeffekte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>