Wer seine Konten auch online abrufen und verwalten möchte, sollte zu iOutBank greifen.

iOutBank kann jetzt sowohl für das iPhone (App Store-Link) als auch für das iPad (App Store-Link) kostenlos geladen werden. Auch wenn OutBank 2 am 13. Januar folgt und sicherlich neue Funktionen und mehr Sicherheit garantiert, kann man mit iOutBank derzeit nichts falsch machen.

Ich selbst benutze iOutBank auch, allerdings nur um den Kontostand zu checken. Überweisungen tätige ich eigentlich immer von zu Hause aus, mobil ist es aber auch möglich. Ebenfalls sehr praktisch: nach der Eingabe des Master-Passwords kann man alle Konten aktualisieren und muss keine weiteren Passwörter mehr eingeben – für einen schnellen Check auf jeden Fall sehr praktisch.

Mit Funktionen wie Daueraufträgen, Lastschriften, grafischen Auswertungen oder Überblicken über Depotwerte und Kreditkarten kann iOutBank aber das komplette Home-Banking im Browser ersetzen – und ist auf der geschlossenen Plattform iOS wohl sogar noch um ein Vielfaches sicherer. Zu beachten ist nur, dass auf dem iPhone keine gleichzeitige Nutzung von sms-TANs möglich ist.

Wer wie ich seine Konten dort eingetragen hat, um den Verlauf, Eingaben, Ausgaben und Salden kontrollieren möchte, ist mit dem kostenlose Angebot der Pro-Version sicherlich gut bedient. Die neue Version von OutBank wird am 13. Januar als neue und 1,79 Euro teure Applikation in den App Store gestellt – ob sich ein Umstieg lohnt, werden wir dann später klären.

Original article: 

iOutBank Pro für iPhone und iPad kostenlos, Version 2 kommt am 13. Januar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>