Gerade wenn man häufiger Filme schaut, kann das richtig ins Geld gehen. Mittlerweile gibt es im Internet mehrere Anbieter, die günstige Angebote bereitstellen. Wir haben Maxdome, Watchever, Lovefilm und Sky miteinander verglichen. Wer bietet was auf iPhone, iPad und Apple TV?

Maxdome – die größte Online-Videothek

Einer der bekanntesten Namen soll laut eigenen Aussagen mit 50.000 Videos das größte Angebot im deutschsprachigen Raum bieten. Geboten werden neben Filmen auch viele Serien, zu den aktuellen Top-Titeln zählen unter anderem Iron Man 3, Schlussmacher oder Flight, im Angebot sind aber auch The Big Bang Theory oder Under the Dome enthalten.

Unterstützte Geräte: Hier präsentiert sich Maxdome sehr vielfältig. Neben Smart TVs werden auch die PlayStation 3, Computer sowie mobile Endgeräte unterstützt, also auch iPhone und iPad. Unterwegs kann allerdings nur über WLAN gesehen werden, zudem sind Jailbreak-Geräte und AirPlay von der Nutzung ausgeschlossen.

Das kostet Maxdome: Gar nicht so einfach. Als Basis dient das Maxdome-Paket für 7,99 Euro im Monat mit unbegrenztem Zugriff auf 3.700 Spielfilme und Serien, Fokus sowie TV-Shows. Alternativ kann man Videos auch ohne Abo anschauen, die Kosten betragen dann ab 49 Cent für einen Leihfilm oder ab 4,99 Euro für einen gekauften Film. Aktuelle Filme sind im Maxdome-Paket oft nicht inklusive.

Anmeldung: Möglich über die Maxdome-Webseite (erster Monat kostenlos).

Watchever – Zuhause auf dem Apple TV

Der jüngste und wohl modernste Streaming-Dienst. Erst in diesem Jahr gestartet, setzt Watchever ganz gezielt auch auf die mobile Zielgruppe, insbesondere ist Apple in den Fokus geraten. Als einziger deutscher Streaming-Dienst ist Watchever nämlich auch auf dem Apple TV zu Hause. Mittlerweile ist das Angebot der verfügbaren Serien und Filme stark gewachsen. Bei einigen Serien sind die aktuellsten Staffeln aber noch nicht verfügbar. Bei Filmen liegt man derzeit noch deutlich hinter Maxdome zurück.

Unterstützte Geräte: Auch hier bleibt kaum ein Wunsch offen, Watchever ist sogar noch etwas vielfältiger als Maxdome. Neben Apple TV und Smart TV kann man den Streaming-Dienst auch auf PlayStation 3 und Xbox 360, aber auch per iPhone, iPad oder Computer nutzen.

Das kostet Watchever: Auf allen Geräten kann der Dienst für 8,99 Euro im Monat genutzt werden. Der große Unterschied zu Maxdome ist die Tatsache, dass es keine zusätzlichen Kosten gibt. Das ist einfach und transparent.

Anmeldung: Über die Watchever-Webseite (30 Tage kostenlos testen). Bezahlung mittlerweile auch innerhalb der App möglich – auch mit reduzierten iTunes-Karten.

Lovefilm – darf es auch die Post sein?

Lovefilm ist ein Unternehmen von Amazon und setzt auf einen etwas anderen Weg. Man kann sich dort nämlich auch DVDs und Blu-rays per Post zusenden lassen und ganz klassisch an seinem Fernseher oder Computer anschauen. Es gibt aber auch einen Streaming-Dienst, man kann auch beide Wege gleichzeitig nutzen. Das Post-Angebot umfasst mehr als 50.000 Titel, darunter auch viele aktuelle Filme und Serien. Das Streaming-Angebot ist etwas eingeschränkter.

Unterstützte Geräte: Prinzipiell kann man Lovefilm mit jedem DVD- oder Blu-ray-Player nutzen. Das Streaming-Angebot ist auf Smart TVs von Sony, Samsung und LG nutzbar, aber auch auf iPad und Kindle Fire oder Spiele-Konsolen.

Das kostet Lovefilm: Es gibt verschiedenen Ausleih-Pakete und Preise. Der Streaming-Dienst kostet als monatliche Flatrate 6,99 Euro. Für 9,99 Euro kann man neben dem Streaming-Dienst auch vier Filme pro Monat per Post ausleihen, wobei man zwei Filme gleichzeitig zu Hause haben darf. Den Versand übernimmt stets Lovefilm.

Anmeldung: Über die Lovefilm-Webseite (30 Tage kostenlos testen).

Sky Go – Streaming-Angebot als nettes Extra

Der wohl bekannteste Pay-TV-Anbieter ist seit einiger Zeit auch im Web und auf iPhone und iPad verfügbar. Dort kann man – abgesehen von Sport-Events wie der Fußball-Bundesliga oder der Formel 1 – allerdings nicht auf das aktuelle TV-Programm zugreifen. Stattdessen gibt es aber viele Filme und Serien im Streaming-Angebot, wobei viele Titel nur zeitlich begrenzt verfügbar sind. Gerade bei Serien kann das nervig sein, wenn man eine Staffel nicht bis zum Ende anschauen kann. Das Streaming-Angebot ist aber eher als nettes Extra zu sehen.

Unterstützte Geräte: Die Auswahl ist recht überschaubar. Nutzen kann man Sky Go am Computer, auf der Xbox 360 sowie am iPhone oder iPad. AirPlay ist nicht möglich.

Das kostet Sky Go: Voraussetzung zur Nutzung ist ein bestehendes Sky-Abo, das man ab rund 25 Euro bekommen kann – immer abhängig von den gewählten Paketen. Sky Go muss in vielen Fällen aber zusätzlich gebucht werden, darauf sollte man bei der Bestellung achten.

Anmeldung: Über die Sky-Webseite oder im Elektronik-Fachmarkt.

Entertain to go – soweit das WLAN reicht

Die Telekom macht längst nicht mehr nur Internet. Selbst das aktuelle TV-Programm wird bereitgestellt, allerdings sind die Möglichkeiten der mobilen Nutzung nicht gerade übersichtlich. Voraussetzung ist natürlich ein DSL-Anschluss bei der Telekom, viele Nutzer schauen so gezwungenermaßen in die Röhre.

Unterstützte Geräte: Computer oder iPad, mehr gibt es momentan nicht. Zudem unterscheidet die Telekom, ob man sich im eigenen WLAN befindet oder nicht. Unterwegs kann man nicht auf das Live-TV zugreifen, außerdem steht die Funktion zum Ausleihen von Videos innerhalb der iPad-App momentan nicht zur Verfügung. Bereits geliehene Videos kann man am iPad aber problemlos ansehen.

Das kostet Entertain to go: Wenn man bereits einen Telekom-Vertrag besitzt, kostet das Zusatzpaket 4,95 Euro im Monat und kann jederzeit gekündigt werden – so wie bei allen anderen Diensten auch (außer Sky Go).

Anmeldung: Über die Telekom-Webseite oder direkt im Handel.

Fazit: Wer macht das Rennen?

Es ist gar nicht so einfach, einen Sieger zu finden – denn alle Anbieter haben Vor- und Nachteile. Wer ohnehin schon Sky oder Entertain nutzt, macht mit den Zusatz-Paketen nicht viel verkehrt. Auf der anderen Seite arbeiten Watchever und Maxdome völlig unabhängig von Technik, Anschlüssen und Verträgen. Nicht außer Acht lassen sollte man Lovefilm, denn dank des Film-Versands per Post kann man auch mal eine DVD unkompliziert mit zu Freunden nehmen. Ehrlich gesagt müssen wir uns aus der Entscheidung heraushalten: Es kommt immer ganz darauf an, was man als Nutzer für Prioritäten setzt. Wenn es um einen reinen Streaming-Dienst geht, würde ich mich für Watchever entscheiden – hier weiß man genau, was man bezahlt und kann viele verschiedene Geräte nutzen, um sich die Filme und Serien anzuschauen. Da man die Testphase relativ unkompliziert über den eigenen Account kündigen kann, empfehlen wir einen unverbindlichen Test des Dienstes.

Der Artikel Filme und Serien streamen: Maxdome, Watchever & Co. im Vergleich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Link: 

Filme und Serien streamen: Maxdome, Watchever & Co. im Vergleich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>