Bereits im Sommer haben wir euch Emergency für das iPad vorgestellt. Heute ist nicht nur ein Update, sondern auch eine neue iPhone-Version erschienen.

Update: Mittlerweile ist der Bug beim Kauf des Level-Packs behoben worden. Die drei Großeinsätze sind zudem für 89 Cent statt 1,79 Euro zu haben.

Neben Emergency HD (App Store-Link) ist seit heute auch Emergency Mobile (App Store-Link) erhältlich. Die neue iPhone-Version bietet die gleichen Missionen und Einsätze wie der große Bruder. Anlässlich der Neuerscheinung gibt es zudem eine Preisreduzierung auf 89 Cent (nur heute), normalerweise kostet das Spiel auf dem iPhone 1,79 Euro und 3,59 Euro auf dem iPad.

Die Basis-Version umfasst 13 verschiedene Szenarien, drei neue gibt es seit heute als In-App-Kauf für 1,79 Euro, aber dazu später mehr. Wie gewohnt schlüpft man in die Rolle eines Einsatzleiters: Da wäre zum Beispiel ein Flugzeugabsturz mitten in Berlin, ein brennender Tanker im Hafen und eine entgleiste Magnetschwebebahn. 13 Missionen, das mag vielleicht etwas wenig klingen, wir können euch aber beruhigen. Teilweise dauern Einsätze mehr als zehn Minuten, außerdem sind sie im ersten Anlauf selten mit einer Punktzahl zu schaffen, die für die Silber- oder Goldmedaille reicht.

Als Leiter von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst müssen in Emergency alle Einheiten koordiniert und zum Einsatzort dirigiert werden. Das Timing ist hier entscheidend, da sowohl Brände gelöscht, als auch die Verletzten rechtzeitig geborgen und versorgt werden müssen. Je nach Mission stehen insgesamt 18 unterschiedliche Einheiten wie Krankenwagen, Rettungshelikopter und Löschtanker zur Verfügung.

Der Einstieg in das Spiel ist dabei denkbar einfach: Das Tutorial ist quasi integriert, immer wenn man auf eine neue Einheit trifft, wird diese erklärt. Außerdem kann man auch danach jederzeit über einen Info-Button wichtige Informationen zu den einzelnen Rettungskräften abrufen.

Neu hinzugekommen ist die Kampagne “Kernschmelze”. Hier muss man in drei Großeinsätzen den Super-GAU in einem Atomkraftwerk verhindern. Wie gesagt, muss man dafür 1,79 Euro bezahlen, doch wie uns die Entwickler mitgeteilt haben, gibt es genau dort einen Bug, denn die App beendet sich nach dem In-App-Kauf automatisch. An einer Fehlerbehebung wird schon gearbeitet. Mit dem iPad-Update wurde außerdem die Map-Funktion und die Übersicht während der Einsätze verbessert. Außerdem werden in der Einsatzzentrale die freigespielten Einsatzkräfte angezeigt.

Optische Eindrücke zeigt unser folgendes Video-Review der iPad-Version von Emergency.

Source article - 

Emergency (Update): Rettungssimulation aktualisiert und für iPhone verfügbar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>