Dass Augmented Reality ein nicht uninteressantes Feature in der mobilen Gaming-Welt ist, beweist der neue Titel aus dem Hause Square Enix.

Wer ein Tower Defense-Spiel schon immer in die eigenen vier Wände, ins Café oder ins Büro verlegen wollte, sollte sich die just erschienene Universal-App AR Defender 2 (App Store Link) genauer ansehen. Das Spiel ist in deutscher Sprache verfügbar, und gratis im App Store downloadbar.

Ziel dieses bunten Games ist es, wie es sich für ein ordentliches Tower Defense-Spiel gehört, die eigene Festung möglichst lange gegen die Angriffe der von außen attackierenden Gegner zu verteidigen. In AR Defender 2 geschieht dies jedoch nicht in mitellalterlichen Burgkulissen oder in einem Vorgarten, sondern mit futuristisch anmutenden Science Fiction-Elementen in einer imaginären Welt.

Insgesamt stehen dazu ganze 40 verschiedene Level bereit, die je nach absolvierter Zeit mit einem Bronze-, Silber- oder Goldstatus bewertet werden. Als Spieler wehrt man sich gegen bis zu 15 unterschiedliche Feindesarten, die alle über spezielle Eigenschaften und Fähigkeiten verfügen.

Aber auch der Gamer selbst kann aufrüsten: So gibt es im Spiel 9 verschiedene Geschütztürme, die der eigenen Verteidigung dienen, und auch fünf freispielbare Helden, die mit eigenen Skills versehen sind, um das eigene Spiel zum Erfolg zu führen. Während der Partien sammelt man für erledigte Gegner Münzen und Diamanten ein, die dann gleich wieder in neue Waffen investiert werden können. In den ersten Leveln konnte ich so mit eigenen Mitteln meine Türme verteidigen – die im Menü angebotenen In-App-Käufe mit Preisen von 89 Cent bis 79,99 Euro konnten damit außen vor bleiben.

Besonders spannend wird es, wenn man das Spiel im Augmented Reality-Modus startet. Dazu ist es zunächst nötig, den entsprechenden Marker entweder auf der Website der Entwickler herunterzuladen und auszudrucken, oder aber das relativ einfache Punktemuster auf einem Blatt Papier aufzumalen. Mit diesen Voraussetzungen kann als Hintergrund während der Partie beispielsweise das eigene Sofa, der Bürotisch oder das Interieur des Autos dienen. Selbstverständlich lässt sich während des Spiels immer auch in den “normalen” Modus zurückkehren.

Für alle Freunde von Multiplayer-Partien hält AR Defender 2 auch noch eine Besonderheit bereit: Über einen Reiter in der Levelauswahl kann eine Partie für bis zu vier Personen im eigenen WLAN eröffnet werden – die anderen Teilnehmer müssen dann nur noch beitreten. Wer lieber allein spielt, aber trotzdem seine Ergebnisse mit der Welt teilen möchte, findet noch eine Game Center-Anbindung, um Highscores vergleichen zu können. Trotz der In-App-Käufe sollte man diesem ansonsten ansprechenden Titel durchaus eine Chance geben – richtige Tower Defense-Cracks werden diese wohl sowieso nicht benötigen.

From: 

AR Defender 2: Tower Defense-Game mit Augmented Reality- & WiFi-Features

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>