Musikalische iOS-Nutzer werden das Problem kennen: Wie bringt man die Werke aus verschiedenen Apps zusammen?

Mittlerweile bietet zwar fast jedes Musik-Programm eine Export-Funktion an, oftmals werden aber unterschiedliche Datei-Typen exportiert, die nicht in jedem Programm importiert werden können. An einen Live-Schnitt ist gar nicht zu denken, zumindest bis jetzt. Audiobus (App Store-Link) soll genau das möglich machen.

Die 8,99 Euro teure Universal-App ist seit gestern im App Store verfügbar und versteht sich bisher mit rund ein Dutzend Programmen, die ihr in der App-Beschreibung oder auf der offiziellen Webseite nachschlagen könnt. Leider ist mir keine der Apps wirklich geläufig, aber man kann stark davon ausgehen, dass zukünftig noch mehr Entwickler auf die Audiobus-Schnittstelle setzen werden.

Für die Entwickler ist etwas Arbeit notwendig, sie müssen unter anderem eine Seitenleiste in ihre App einbauen. Die von Audiobus gesteuerte Leiste kann man als Nutzer dazu verwenden, die Tonsignale verschiedener Apps zu steuern und miteinander zu verbinden. Während man beispielsweise in einer App einen Loop erstellt kann man problemlos zur zweiten App wechseln und dort zum Beispiel ein Instrument spielen.

Zum momentanen Zeitpunkt ist es leider schwer zu sagen, wie hoch das Potenzial der App wirklich ist, denn leider sind uns die Rahmenbedingungen der Entwickler nicht bekannt. Letztlich wird es enorm wichtig sein, dass immer mehr Apps unterstützt werden. Die Idee von Audiobus scheint bei den Nutzern jedenfalls gut anzukommen – im US-Store gibt es bei über 50 Bewertungen bisher im Schnitt fünf Sterne.

More:  

Audiobus verbindet mehrere Musik-Apps miteinander

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>